Wallfahrtskirche Maria Klobenstein

Wanderung von Kössen am Schmugglerweg zur Entenlochklamm und aufwärts zur Wallfahrtskirche Klobenstein

Auf der alten Trasse eines Samerweges zwischen Bayern und Tirol verläuft der Schmugglerweg. Eine 33 m lange Seilhängebrücke führt über die Schlucht der Großache zur nördlich von Kössen gelegenen Wallfahrtskirche Klobenstein.An einer ehemaligen Römerstraße gelegen, blickt sie auf eine geschichtsreiche Vergangenheit zurück.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden über den Schmugglerweg Zigaretten, Kaffee, Rum und sogar Käselaibe geschmuggelt – daher der Name. Aber schon in der frühen Bronzezeit (1.800 vor Chr.) war dies ein wichtiger Handelsweg für Kupfer und Bronze,
im Mittelalter für den Transport von Wein und Salz.

 

Der Klobenstein mit samt der Kirche und der Kapelle
Blick nach Süden
Blick nach Norden
Gasthaus Klobenstein

Ein Kommentar

  1. Servus Werner, bist Du denn auch durch den Kolbenstein gegangen? Das soll ja auch der Geschichte nach persönlichen Schutz vor Unfällen geben ????. Ist schön dort!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.