EINSIEDELEI-GMAILKAPELLE

EINSIEDELEI-GMAILKAPELLE


Die Wallfahrtskapelle befindet sich am Fuße des Niederkaisersin St. Johann in Tirol. Die kleine Eremitage wird seit über 300 Jahren durchgehend von Einsiedlern bewohnt. Derzeit bewohnt und betreut eine Schwester vom Orden der Kreuzschwestern diesen wunderbaren Ort oberhalb von St. Johann in Tirol.


Einsiedelei mit Kapelle

Einsiedelei

GMAILKAPELLE

Der barocke Sakralbau wurde im Jahre 1782 errichtet. Die im Fels neben der Kapelle verewigten Jahreszahlen 1623, 1719 und 1744, bezeichnen weitere Bauten, die vermutlich aus Holz geschaffen wurden. Im Inneren der Gmailkapelle schmücken Rokokostuckaturen sowie renovierte Freskenmedaillons der Heiligen Antonius, Aloisius, Josef und Franziskus und der Marienkrönung. Der Altarbereich wurde in Fels gehauen in deren Mitte ziert eine Marienstatue aus dem 20. Jahrhundert den Sakralbau. Der Name „Gmail“ stammt von dem Wort Gemälde. Früher war hier ein Gemälde von der Maria Mutter Gottes angebracht.


Gmailkapelle

Deckenbild an der Kapelle

Blick vom Niederkaiser nach St.Johann

Blick zum Wilden Kaiser


Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.