Tiroler Gröstl

Das Original

Tiroler Gröstl ist einer von vielen Hausmannskostklassikern in der österreichischen Küche. Das traditionelle Pfannengericht ist deftig und herzhaft, es gehört zu jedem Hüttenaufenthalt. Das Tiroler Gröstl wird oft
mit Spiegelei serviert oder einfach mit Ei vermengt. Beim Tiroler Gröstl handelt es sich im ursprünglichen Sinn um eine Restlverwertung des Sonntagsbraten.

 .

 

Zubereitung:

Also für 4 Personen braucht man:
½ kg Erdäpfel

25 bis 30 dag gekochtes Rindfleisch (gibt gleich eine super gute Rindssuppe)

4 Eier

Gehackte Petersilie

Schmalz zum Anbraten

Etwas Kümmel

Salz und Pfeffer nach belieben

1 Zwiebel

Etwas Apfelessig

Und so wird’s gemacht:


Erdäpfel kochen, abkühlen lassen, schälen und blatteln (in dünne Scheiben schneiden)
Das Rindfleisch in gabelgroße, appetitliche Stücke schneiden.

Das Schmalz in einer großzügig dimensionierten Pfanne erwärmen – natürlich eignet sich hierfür am besten eine Eisenpfanne – die gehackte Zwiebel darin glasig anbraten, dann die Kartoffel dazu und alles langsam etwas knusprig werden lassen. Schon jetzt ein wenig salzen und pfeffern. Dann das Rindfleisch dazu geben und wieder alles eine Zeitlang pruzzeln lassen und ab und zu umrühren. Am Ende noch die Petersilie und den Kümmel untermengen. Und am Schluss noch mit etwas Apfelessig nach Belieben das Ganze geschmacklich abrunden.
Zu guter Letzt in einer zweiten Pfanne die Spiegeleier ausbraten und fertig. Wenn ihr jetzt noch Krautsalat dazu serviert, dann ist das Essen natürlich perfekt.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *