Großglockner- Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet als hochalpine Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten.
Sie führt von Bruck an der Großglocknerstraße über die beiden Pässe Fuscher Törl und Hochtor (Tunnelportal 2.506 m ü. A., historische Passhöhe
2.576 m ü. A.) nach Heiligenblut und weist Abzweigungen zur Edelweißspitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf. Sie ist die höchstgelegene
befestigte Passstraße in Österreich.

Als der österreichische Kaiser Franz-Josef I mit seiner Gattin Elisabeth (Sissy) den Großglockner im Jahre 1856 besuchte, war der Gletscher
sehr viel größer und höher. Der Rastplatz des Kaisers lag beim Pasterzengletscher.

SEINE MAJESTÄT, DER GROSSGLOCKNER (3.798 m.) der höchste Berg der Alpenrepublik, einer der markantesten Erhebungen der Ostalpen

Buchmaxe

Kapelle am Pasterzenhaus

Die Pasterze- Rechts der Großglockner und ganz hinten der Johannisberg

Kurz nach Freigabe der Hochalpenstraße im Nai 2013

Reiseschein.de

Kurz vor dem Fuschertörl

Werbung

Das Mauthaus Guttal aus dem Jahre 1935 wurde im Freilichtmuseum Salzburg wieder aufgebaut

Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.